Warum überhaupt ein Hochbeet?

Für alle jene unter Ihnen, die noch nicht restlos vom Ökosystem Hochbeet überzeugt sind, haben wir hier ein paar der häufigsten Fragen zusammengestellt. Sollten Sie danach immer noch nicht überzeugt sein, dann rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne!

Was ist eigentlich ein Hochbeet?

Ein Hochbeet ist eine erhöhte Beet- bzw. Anbaufläche im Garten. Hochbeete dienen vor allem der Kultivierung von Gemüse, Salat und Kräutern. Hochbeete werden mit verschiedensten verrottbaren Gartenabfällen schichtweise befüllt. Die oberste Schicht ist dabei immer die nutzbare Humusschicht.

Warum wächst im Hochbeet das Gemüse so gut?

Durch die Kompostierung der verwendeten Gartenabfälle ist ein Hochbeet besonders reich an Nährstoffen. Die Wärme, die bei der Verrottung entsteht, liefert den Pflanzen ideale Wachstumsbedingungen.

Warum sollte ich mir ein fertiges Hochbeet kaufen und nicht selber bauen?

Ein selbstgebautes Hochbeet besteht entweder aus Holz oder Stein. Beide Naturmaterialien haben den großen Nachteil, dass sie den Witterungseinflüssen mit der Zeit nicht standhalten können. Aufwändiges Abschleifen und Nachstreichen oder nachträgliches Verschrauben und Stabilisieren sind notwendig. Auch das Bauen einer Dachabdeckung ist mit unter ein kompliziertes Unterfangen. Aber gerade mit Dachabdeckung sind die Pflanzen im Hochbeet ganzjährig ideal geschützt.
Das Hochbeet liefert eine UV-beständige Dachabdeckung gleich mit und das gesamte Beet besteht aus langlebigem Aluminium.

Wie befüllt man das Hochbeet?

Das Hochbeet kann im Herbst als Komposter verwendet werden. Sie sparen sich so die Entsorgung von Gartenabfällen wie Laub, Wurzelresten und Baumschnitt. Gleichzeitig nutzen sie die Nährstoffe für Ihre Hochbeet-Pflanzen. Durch das Verrotten von Laub und Gartenabfällen wird ständig Wärme frei, die das Pflanzenwachstum fördern.

Unser Tipp: Nach etwa 7 Jahren sollte das Hochbeet komplett neu aufgeschichtet werden! Dazu brauchen Sie bei unseren Hochbeeten einfach nur die Seitenwände aufklappen und können problemlos ausschaufeln.

Wie wähle ich die ideale Höhe eines Hochbeets?

Die richtige Höhe eines Hochbeets ist einerseits von ihrer Körpergröße, aber auch von der Art der Bepflanzung abhängig. Für die meisten Menschen liegt die Idealhöhe zwischen 80 und 100 cm. Für die Pflanzung niedriger Gewächse, wie Salaten, Kräutern oder Wurzelgemüse, sollte die Höhe ihres Hochbeet in etwa auf dem Niveau des Beckenknochens liegen. Möchten sie z.B. Tomaten oder Auberginen pflanzen, sollten Sie zu einem entsprechend niedrigeren Beet greifen, das Sie auch im Sitzen bearbeiten können, und später die erwachsene Pflanze im Stehen gut pflegen und ihre Früchte gut ernten können.

Unser Tipp: Orientieren Sie sich an der Höhe der Arbeitsfläche in ihrer Küche. Denken Sie auch immer an die Absatzhöhe ihres Gartenschuhwerks.

Sie haben noch weitere Fragen? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme!